RTL Gebühren

Ende für das Free-TV

Digitales Satellitenfernsehen soll in Deutschland schon bald nicht mehr kostenlos sein. Der luxemburgische Satellitenbetreiber SES Astra startet bereits 2007 mit der digitalen Verschlüsselung von Programmen. Die Sender RTL und MTV sind die Ersten, die mit Astra entsprechende Verträge unterzeichnet haben. Das digitale Angebot von RTL, Vox, RTL 2, Super RTL und n-tv sowie RTL Shop und Traumpartner TV wären dann nicht mehr kostenfrei zu empfangen. Bei MTV Networks sind die Sender MTV, Viva, Nick und Comedy Central betroffen. Schwacher Trost: Während einer längeren Übergangszeit sollen die Programme analog und digital ausgestrahlt werden. Auch Zuschauer mit DVB-T Dekoder sollen in absehbarer Zeit zur Kasse gebeten werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ drei = 6

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>